Automobil und -zulieferung

In der Automobil-Industrie werden viele Kunsstoffteile und synthetisches Vlies verarbeitet, welche zu elektro-statischer Aufladung neigen (siehe Material in Ihr Problem) und mit Aktiver Entladung beseitigt werden müssen, um die Arbeitsabläufe zu ermöglichen und staubfrei zu halten. In folgenden Prozessen werden bereits IONTIS Produkte zur Ent- aber auch Aufladung eingesetzt:
Unsere Fachexperten kümmern sich täglich um Elektrostatik in der Industrie – profitieren Sie von der Expertise und lassen Sie sich beraten!

 

Prozesse Elektrostatische Lösungen
Kunststoffteile-Fertigung

Beim Spritzguss  laden sich Formteile beim Abkühlen auf und können an der Form kleben bleiben, bei Duroplasten kann auch Flitter entstehen und haften bleiben: die Form wird mit Ionenprühdüsen entladen und frei geblasen.

Am Abzugsband und/oder Transportbändern können aufgeladene Teile haften bleiben und werden mit Entladeelektroden versehen.

Die beim Thermo-/Vakuumformen (Tiefziehen) durch Verformung und Abkühlung entstehende Elektrostatik wird mit Entladeelektroden nach dem Prozess beseitigt, um Stapelprobleme und Staubanziehung zu verhindern.

Vliesformteile-Produktion

Vom Reissen der Gewebe, über Kardieren, Verfliesen bis hin zu Formen und Verarbeiten entstehen bei den (Teil-) Synthetikstofffasern elektrostatische Aufladungen, welche den Produktionsablauf stören und entladen werden müssen.

Teilemontage

Um bei der Teilemontage (v.A. wenn Kunststoffe beteiligt sind) dafür zu sorgen, dass die Arbeitsplätze (oft Handarbeitsplätze) ladungsneutral und somit staubfrei gehalten werden, können je nach Arbeitsplatz Entladeelektroden oder Ionistionsluftgebläse (z.B. Laminarfluss) zum Einsatz kommen.

Farbspritzlinien

Mit Entladeelektroden und/oder Ionenblasdüsen werden bei der Fertigung und Förderung von Teilen entstehende Aufladungen eliminiert, und somit Staub und Schmutzanhaftungen verhindert und vor der Lackierung entfernt – vor Allem in explosions-gefährdeten Bereichen.

Um einen einheitlichen Farbauftrag bei den Spritzlinien unterstützend zu erreichen, kann mit gezielter Aufladung dafür gesorgt werden, dass sich die Farbpartikel gleichmässig anhaften und beim Trocknen die Oberflächen blasen- und strukturfrei bleiben/werden.

Schutzfilmauftrag

Durch gezielte Aufladung der Güter und/oder Schutzfolien können diese ohne störende Klebestoffe haftend angebracht werden.

Verpackung/Wrap-around

Beim Abwickeln der Folie und bei den Wickelstangen sorgt eine Entladeelektrode für ein störungsfreies Umwickeln der Güter.

Pneumatischer Transport

Entladung mit Rohrionisation oder Ringelektroden sorgt für störungsfreien (Ab)transport von Teilen in Rohren mit Druckluft (z.B. Folienreste Randschnitzel vor dem Zyklon oder vor der Mühle).

MEHR IN: GALERIE