Rohrionisation

Ein kompaktes System zur Entladung bei pneumatischem Transport fester und körniger Stoffe (z.B. Schnitzel, Granulat, Randstreifen etc.) in Förderstrecken entstehender Ladung, welches sich flexibel in ihre bestehende Rohrinfrastruktur einfügen lässt.

Die Rohrionisation neutralisisert die (auch in Metallrohren und trotz Erdung) auftretende elektrostatische Ladung effizient mit 2-4 Elektroden (je nach Durchmesser) welche parallel angeschlossen sind und einzeln gewartet werden können. Normalerweise setzen wir wegen Ihrer Verbreitung 1 m Jacob Edelstahlrohre ein, fertigen jedoch immer nach Mass und Anforderungen des Kunden auch in anderen Dimensionen und Werkstoffen bis ca. 500 mm Rohrdurchmesser. Wir beraten Sie gerne auch zur optimalen Platzierung der Entladung(en) in Ihrer Förderstrecke!

  • Rohrdurchmesser: bis ca. 500 mm
  • Integriertes Entladesystem je nach Anschlusswunsch/möglichkeit:
    F3024 Entladeelektroden (24V DC) oder
    E3010 Entladeelektroden (115/230V AC)
  • i.d.R. bis 80 mm Rohrdurchmesser 2, bis 150 mm 3 und bis 450 mm 4 Elektroden
  • Elektroden geschützt in Edelstahl- oder Kunststoffprofil aussen auf Rohr angebracht
  • Elektroden parallel angeschlossen (Verteilerbox)
Vorteile
  • Verhindert Blockaden und Handlingprobleme wegen Anhaftung
  • Steigert Wirksamkeit Staub-Produkt-Trennung oder Abscheidung bei Zyklonen
  • Bewährte kräftige Entladung
  • Selbst-überwachend
  • Berührungssicher
  • Robustes, industrietaugliches Design
  • Wartungsarm und -freundlich

Frage zum Produkt  Produktdatenblatt
Vielen Dank an Ihrem Interesse an dem Dokument " Übersicht Rohrionisation (AC)". Nach Eingabe Ihrer Daten im unten stehenden Formular können Sie sofort den Download starten:


Als Spam-Schutz bitte folgenden Code eintippen dann "Download anfordern" klicken*:

captcha

(*) Pflichtfelder